Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob

Allen ein frohes und gesegnetes neues Jahr!

Der Gottesdienst am kommenden Sonntag läutet das neue Gemeindejahr unter der Losung, die zugleich Jahresmotto der Gemeinde ist, ein:

„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zum Lob Gottes.“ – zu finden im Brief an die Gemeinde in Rom, Kapitel 15, Vers 7.

Jahreslosung im Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Jahreslosung im Verlag am Birnbach – Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Wow, zum Lob Gottes…

  •  wirklich einander annehmen?
  •  wie Christus uns annahm?
  •  wie hat Christus uns denn angenommen?
  •  und was hat das mit Gottes Lob zu tun?

 

Herzlich willkommen im Gottesdienst zum neuen Jahr am 04. Januar 2015, 10 Uhr in den Räumen der Auferstehungskirche.

Anja Bär

Sommerfest und Einweihung

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWas für ein gelungenes Fest wir anlässlich des Sommers und der Einweihung unseres offenen Gartens erlebten! Toll!

Nach einem fröhlichen und unterhaltsamen Familiengottesdienst mit reger Beteiligung durch die anwesenden Kinder zogen wir in einer Polonaise in den Garten. Mit einem Glas Holunderblütenschorle ausgestattet, sahen wir Ortsamtsleiter Florian Boehlke, Ortsbeiratsmitglied Martin Hornhues, Pastorin Anja Bär und dem mutigen Noel beim Zerschneiden des Absperrbandes, das um das Spielgerät gespannt war, zu.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann konnte es losgehen.

Als erste nahmen die naseweise Lusia mit ihren Freunden Olaf und Pippilotta OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

Rutsche, Aussichtsturm und Schaukel ein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann endlich durften alle Kinder ran und nach Herzenslust klettern, buddeln, rutschen, schaukeln und toben.

Ein großartiges Fest mit fantastischer Livemusik feierten wir! Ein paar visuelle Eindrücke könnt ihr hier bekommen. Ansonsten kommt doch mal selbst vorbei.

Montags und freitags, bei schönem Wetter, ist der Garten von 15-17.30 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf euch!

 

1OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA16OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

Einweihungs- und Sommerfest 2014

Lang erwartet und herbei gesehnt: Sommer, Ferien, offener Garten…

Nun ist es soweit:

  1. Der Sommer ist da und das Wetter macht vor allem Freude.
  2. Die Ferien stehen unmittelbar bevor, noch viermal schlafen, dann gibt’s Zeugnisse (zu meiner Zeit nannten wir das noch „Giftblätter“, wie das wohl heute ist…).
  3. Der offene Garten ist schon seit drei Wochen immer montags und freitags von 15-17.30 Uhr geöffnet und erfreut sich eines regen Zulaufs.

Wie es sich gehört, wollen wir das alles feiern. Am Sonntag, 27.7. ab 10 Uhr geht’s los. 

Gottesdienst, Einweihung Spielgerät mit KURZER (!) Ansprache unseres Ortsamtsleiters Florian Boehlke, Grillen, Spielen, Musik, Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke… kurz: Alles oder vieles, was das Herz begehrt, wird möglich sein. 

Herzlich willkommen an alle, die Lust auf Spiel und Spaß, Gedanken zum Auftanken und gute Begegnungen in schöner Umgebung haben.

Logo Offener Garten

Anja Bär

Offener Garten – die Dritte

Endlich ist es soweit… Viele fleißige Menschen haben ein kleines Wunder vollbracht. Der Garten ist fertig und wir freuen uns schon auf die ersten Nutzer. Am Freitag wird es das erste Mal möglich sein, den Garten zu nutzen, zu bespielen, zu betoben… Wenn das Wetter mitmacht!

Herzlich willkommen alle Kinder mit Begleitpersonen, zum spielen, buddeln, klettern, toben… was das Herz begehrt. Immer montags und freitags von 15-17.30 Uhr ist der Garten geöffnet. Bringt Euch gern was zu Essen und Trinken mit – nach einer Stärkung macht das Spielen gleich noch mal so viel Spaß.

Wir wollen versuchen, auch in den Sommerferien den Garten regelmäßig zu öffnen. Also schaut ruhig vorbei, wahrscheinlich sind wir da!

10404478_748252245217931_3838359888769523784_n

offener Garten – Endspurt

Es vergeht kein Tag, an dem nicht fleißig gearbeitet und ebenso fleißig eingespielt wird. Was für grandiose Leute hier bauen, schleifen, nageln, Sand von A nach B karren, Erde verteilen, schweißen, Dinge aus- und eingraben, Berge bauen, Rasen säen…

Und die Lütten? Die freut’s, wie man unschwer erkennen kann!

Was für ein Abenteuer, großartig!

 

Foto 1 Foto 2 Foto 3 Foto 4 Foto 5

Pastorinnensprechstunde

Wer ein Gespräch sucht, einen Termin machen will, Fragen oder was auf dem Herzen hat, ist herzlich eingeladen, sich mittwochs von 9-12 Uhr entweder telefonisch unter 0421 65304079 oder persönlich im Büro der Auferstehungskirche in der Hindenburgstraße 14 mit Pastorin Anja Bär in Verbindung zu setzen. Natürlich kann auch zu jedem anderen Zeitpunkt das Gespräch gesucht werden, doch mittwochs in der angegebenen Zeit ist die offizielle Sprechstunde.

Anja Bär

offener Garten – es wird…

Ein Ende ist in Sicht!

Seit Wochen planen und bauen unermüdliche, fleißige Männer auf unserem Gemeindegrundstück und sie sind fast fertig damit.

Das langersehnte Spielgerät steht zu 90%, der Sand ist schon verteilt, die Befestigung des neuen Buddelkastens ist fertig und der „Kullerberg“ ist auch schon zur Hälfte aufgeschüttet.

Gestern konnte sogar schon die Rutsche probegerutscht werden. Mit Begeisterung nahmen zwei Kinder diese Gelegenheit wahr und rutschten was das Zeug hält. Der Spielsand rund um das tolle neue Spielzeug wurde auch gründlich geprüft und für „super“ befunden. Es ist also absehbar, dass in Kürze nun wirklich der „offene Garten“ seine Pforten öffnet und montags und freitags zum spielen, toben, klettern, buddeln, rutschen und mehr einlädt.

Beweise? Bitteschön:

Foto 4

Anja Bär

SpielKaffee

Im Winter, wenn die Spielplätze unbrauchbar sind, die Kinderzimmer zu klein, der Bewegungsradius von Eltern und Kind extrem begrenzt, sind immer montags, von 15-17.30 Uhr, Kinder zwischen 0 und 6 Jahren mit ihren Eltern, Großeltern, Nannys oder anderen Begleitpersonen in unsere Räume eingeladen, um zu spielen, zu toben und anderen Kindern mit deren mitgebrachten Erwachsenen zu begegnen.

Es gibt warme und kalte Getränke, Kuchen und Kekse und jede Menge Spielzeug. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über eine Spende für Speisen und Getränke. Ihr könnt natürlich gern selbst was Ess- und Trinkbares mitbringen.

Wichtig sind ein paar Hausschuhe oder Stoppersocken.

Wann beginnt die nächste Saison? Das sagt Dir auf jeden Fall unser Terminkalender.

Dann sehen wir uns hoffentlich im

SpielKaffee_www - Kopie

 

Weltgebetstag am Freitag, den 2. März 2012 – Steht auf für Gerechtigkeit

Selamat Datang – Friede und Willkommen. So begrüßen sich die Menschen in Malaysia. Christinnen aus Malaysia haben die Ordnung für den Weltgebetstag 2012 gestaltet.
Bei einer Bevölkerung von 28 Mio. Einwohnern leben in Malaysia nur 9% Christen. Der Islam ist die Hauptreligion dieses Staates und als Gerichtsgrundlage gilt die Scharia. Malaysia besteht aus zwei Landesteilen: Im Westteil liegt die Hauptstadt Kuala Lumpur und der Ostteil des Landes liegt auf der 500 km entfernten Insel Borneo.
Das Land zählt zu den 15 bedeutendsten Handelsnationen, was aber zu Lasten der indigenen Bevölkerung und der Natur (Regenwaldzerstörung) geht.
Das Christentum kam mit der Kolonialisierung nach Malaysia. Die Unterschiedlichkeit der Bevölkerungsgruppen liegt jedoch mehr in der sozialen als in der religiösen Ebene. Doch Konflikte werden auch gerne religiös aufgeladen. So wurde dem röm. kath. Wochenblatt „Herold“ im Jahre 2007 von der Regierung verboten, den christlichen Gott als Allah zu bezeichnen. Begründung: Dies sei ausdrücklich dem Koran vorbehalten. Eine Verwendung in christlichem Kontext führe zur Missionierung von Muslimen. Das ist in Malaysia gesetzlich verboten.
40% aller Erwerbstätigen in Malaysia sind Frauen. Verhältnismäßig viele von ihnen haben hohe Bildungsabschlüsse. Sie engagieren sich stark im sozialen und religiösen Leben.

Steht auf für Gerechtigkeit
20 Frauen aus 9 Konfessionen haben sich diesen Leitsatz für die Weltgebetstags-Ordnung ausgesucht. Sie nehmen uns mit hinein in ihre Lebensumstände, ihren Alltag. Sie zeigen uns, wie man „Informiert Beten – Betend Handeln“ umsetzen kann. Wir sind eingeladen, ein Land voller Gegensätze und die Menschen, die hier zu Hause sind sowie ihren Glauben näher kennenzulernen.

Die gastgebende Gemeinde ist dieses Jahr St. Martini Lesum.
Zum Weltgebetstag am Freitag, 2. März 2012, sind ALLE herzlich eingeladen.
15.00 Uhr Kaffeetrinken und Informationen über Malaysia im Gemeindehaus St. Martini Lesum

17.00 Uhr Weltgebetstags-Gottesdienst in der St. Martini Kirche

Wer gerne bei der Gestaltung dieses Nachmittags mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei Ulla Ratjen Tel. 0421/ 6361153

Ulla Ratjen

Programmvorschau: Seminartag und Gottesdienst mit Pastor Edwin Brandt im Februar 2012

So beliebt wie Altbundeskanzler Helmut Schmidt für die Bundesrepublik Deutschland ist als Analytiker, Referent und Redner, so beliebt ist der ehemalige Seminardirektor in Hamburg und Elstal, Edwin Brandt, für uns deutsche Baptisten. Es gibt allerdings drei wesentliche Unterschiede: Edwin Brandt ist über 20 Jahre jünger als unser Altbundeskanzler, er nimmt nicht solche Honorare und er raucht nicht.

Dass es unserer Gemeinde gelungen ist, Edwin Brandt für ein Wochenende zu engagieren, betrachte ich als ein ganz besonderes Geschenk. Ich freue mich riesig darauf und habe mich gefragt, womit wir das verdient haben. Liegt es daran, dass sein Vater, Edwin Brandt sen., ein bevollmächtigter Pastor unsere Bundes in leitenden Funktionen, seinen Militärdienst in der Lesumer Kaserne (heute Friedehorst) beendet hat, oder dass er dann einen Gemeindedienst in der Gemeinde Oldenburg getan hat und sein Sohn Edwin einen Teil seiner Jugend in unserer Vereinigung erlebte? Ich glaube es liegt zumeist daran, dass er sich in seiner ruhigen, bescheidenen Art immer den kleinen und unterstützungswürdigen Gemeinden zur Verfügung gestellt hat, und es liegt sicher auch daran, dass er unsere Pastorin während ihres Studiums in Elstal unterrichtet und begleitet hat.

Und hier nun die Termine:

Sonnabend, 11.02.2012
Seminartag mit Pastor Edwin Brandt
Sonntag, 12.02.2012 Gottesdienst
Predigt: Pastor Edwin Brandt

Besonders hinsichtlich der Thematik wird es noch gesonderte Informationen geben. Es sollte sich aber jeder den Termin dick im Kalender vormerken; denn solch eine Gelegenheit kommt vielleicht nicht wieder.

Manfred Hoefs