Frauenfrühstückstreffen

am 06. April 2019, 9 Uhr, Hindenburgstr. 14

Nur  Engel dürfen dick sein – von Schönheitswahn und wahrer Schönheit

Wir leben in einer Zeit, in der das Aussehen – besonders bei Frauen – eine so große Rolle spielt, dass die Beschäftigung damit – sowohl gedanklich als auch praktisch – sehr viel Raum einnimmt. 

Viele Frauen empfinden ihre Lebensqualität als eingeschränkt, weil sie nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen und investieren viel Zeit, Geld und Kraft, um sich schön und damit „annehmbar“ zu machen, wie sie meinen.  

Wieso sind Frauen eigentlich so empfänglich für Druck von dieser Seite? 

Wie kommt es, dass sie häufig geradezu wie besessen einem Ideal nacheifern, das nicht nur unerreichbar scheint, sondern auch nicht besonders gesund ist? 

Wieso glauben wir Frauen, dass wir so aussehen müssen wie Models und nicht eher wie unsere Nachbarin? 

Wieso quälen wir uns mit Diäten, Minderwertigkeitsgefühlen und Ängsten, wenn wir glauben, nicht schön genug zu sein? 

Balters-2703.jpg

Die Referentin Antje Balters setzt sich in ihrem Vortrag mit diesen und anderen Fragen zum Thema auseinander und lenkt den Blick auf die Ursachen und Hintergründe weiblicher Schönheitsbestrebungen.

Dabei gibt sie Hinweise darauf, wie Frauen aus dem Zustand der Selbstablehnung zur Selbstannahme gelangen können und dadurch unabhängiger werden von Manipulation durch Medien und Werbung und Urteilen von außen.