Klaus-André Eickhoff – Konzert

„Während ich warte – Glaube, Hoffnung, Liebeslieder“

Musikkabarett und Songpoesie am Klavier

 

SONY DSCSeine Lieder erzählen von sämtlichen Aspekten zwischenmenschlicher Beziehungen – und treffen direkt ins Herz. Denn das ewig aktuelle Thema betrifft und bewegt uns alle – immer wieder neu. Klaus-André Eickhoff findet seine ganz eigenen Melodien und Worte dazu. In seinem Konzertprogramm „Während ich warte“ steht das hoffnungsvolle Liebeslied neben der verzweifelten Anklage-Hymne. Gleichzeitig ist der mehrfach preisgekrönte Liedermacher für seine humorvollen Songs bekannt. Und dann ist da noch der Glaube. Zweifelnd, anklagend, bekennend sind Eickhoffs Lieder am Klavier – mitten aus dem Leben. Er drückt aus, was viele Menschen umtreibt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund, stellt herausfordernde Fragen und wagt sich auch an Antworten. Billig sind sie nicht, eher durchlebt und durchlitten.

„Während ich warte – Glaube, Hoffnung, Liebeslieder“ wird ein Abend voller musikalischer Geschichten, tiefgründiger sprachlicher Brillanz und bewegender Klaviermusik, der sich am 01. Juli 2015 um 20 Uhr in der Auferstehungskirche Bremen-Lesum, Hindenburgstr. 14, im Rahmen der Lesumer Kulturtage, erleben lässt.

Einlass ab 19 Uhr, Eintritt: 8 Euro (Ermäßigung für Schüler und Studenten 6 Euro)

Näheres unter www.ka-eickhoff.net