Weltgebetstag am Freitag, den 2. März 2012 – Steht auf für Gerechtigkeit

Selamat Datang – Friede und Willkommen. So begrüßen sich die Menschen in Malaysia. Christinnen aus Malaysia haben die Ordnung für den Weltgebetstag 2012 gestaltet.
Bei einer Bevölkerung von 28 Mio. Einwohnern leben in Malaysia nur 9% Christen. Der Islam ist die Hauptreligion dieses Staates und als Gerichtsgrundlage gilt die Scharia. Malaysia besteht aus zwei Landesteilen: Im Westteil liegt die Hauptstadt Kuala Lumpur und der Ostteil des Landes liegt auf der 500 km entfernten Insel Borneo.
Das Land zählt zu den 15 bedeutendsten Handelsnationen, was aber zu Lasten der indigenen Bevölkerung und der Natur (Regenwaldzerstörung) geht.
Das Christentum kam mit der Kolonialisierung nach Malaysia. Die Unterschiedlichkeit der Bevölkerungsgruppen liegt jedoch mehr in der sozialen als in der religiösen Ebene. Doch Konflikte werden auch gerne religiös aufgeladen. So wurde dem röm. kath. Wochenblatt „Herold“ im Jahre 2007 von der Regierung verboten, den christlichen Gott als Allah zu bezeichnen. Begründung: Dies sei ausdrücklich dem Koran vorbehalten. Eine Verwendung in christlichem Kontext führe zur Missionierung von Muslimen. Das ist in Malaysia gesetzlich verboten.
40% aller Erwerbstätigen in Malaysia sind Frauen. Verhältnismäßig viele von ihnen haben hohe Bildungsabschlüsse. Sie engagieren sich stark im sozialen und religiösen Leben.

Steht auf für Gerechtigkeit
20 Frauen aus 9 Konfessionen haben sich diesen Leitsatz für die Weltgebetstags-Ordnung ausgesucht. Sie nehmen uns mit hinein in ihre Lebensumstände, ihren Alltag. Sie zeigen uns, wie man „Informiert Beten – Betend Handeln“ umsetzen kann. Wir sind eingeladen, ein Land voller Gegensätze und die Menschen, die hier zu Hause sind sowie ihren Glauben näher kennenzulernen.

Die gastgebende Gemeinde ist dieses Jahr St. Martini Lesum.
Zum Weltgebetstag am Freitag, 2. März 2012, sind ALLE herzlich eingeladen.
15.00 Uhr Kaffeetrinken und Informationen über Malaysia im Gemeindehaus St. Martini Lesum

17.00 Uhr Weltgebetstags-Gottesdienst in der St. Martini Kirche

Wer gerne bei der Gestaltung dieses Nachmittags mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei Ulla Ratjen Tel. 0421/ 6361153

Ulla Ratjen