Unsere neuen Hausmeister

Am Sonntag den 01.11.2009 wurden sie der Gemeinde vorgestellt. Am Montag, wen trifft man in der Auferstehungskirche? Antwort: Tatjana Simon. Am Dienstag, wen trifft man in der Auferstehungskirche? Antwort: Tatjana Simon, aber nicht alleine, sondern mit Andreas, ihrem Mann. Und so könnte ich das fortsetzen: Mittwoch, Donnerstag usw.
Und wer sind nun diese fleißigen Leute? Tatjana und Andreas Simon sind seit dem 1. November 2009 unsere neuen Hausmeister. Warum gerade sie? Weil wir uns vom ersten Augenblick an sympathisch waren und in allen organisatorischen Fragen gleich volle Übereinstimmung fanden. Und noch ein Grund: Wir brauchen uns bei den männlichen Mitgliedern der Familie nur einen Vornamen zu merken, denn Opa, Vater und Sohn heißen alle Andreas, wie praktisch für uns.

Liebe Familie Simon, wir begrüßen Euch als neue Hausmeister, heißen Euch herzlich willkommen und freuen uns über Eure Bereitschaft, unsere Auferstehungskirche mit Gartenanlage sauber und in Ordnung zu halten. Wir sind überzeugt, mit beiderseitigem Verständnis wird das gelingen.

Nach Beendigung der Renovierungsarbeiten in der Hausmeisterwohnung werden sie dann auch vor Ort wohnen.
Geplant ist dafür der 01.01.2010.
An dieser Stelle möchte ich auch Mira und Günther Kluge ein herzliches Dankeschön sagen für die sofortige Bereitschaft, im September und Oktober die ihnen so gut bekannte Arbeit noch einmal zu übernehmen und Familie Simon in die neuen Aufgaben einzuweisen. Es ist schon toll, dass wir mit ihnen zwei exzellente Fachleute haben, die auf alle Probleme eine Antwort wissen. Noch eins zum Schluss: Jeder neue amerikanische Präsident bekommt beim Amtsantritt eine Schonfrist von 100 Tagen. Die soll Familie Simon auch haben.
Wer einen Verbesserungsvorschlag hat, sage ihn bitte mir. Ich werde ihn dann zu gegebener Zeit weiterleiten.
Manfred Hoefs